Scheinbar voller Wind (O Catptain! my Captain!)

Videoinstallation, 18 min
2014

Im Haus meiner Großmutter stehen Boxen und Schränke voller Super-8-Rollen. Alle gedreht und fein säuberlichst sortiert von meinem Großvater, den ich nie kennengelernt habe. Die Arbeit ist eine poetische Annäherung an das mit dem Segeln verknüpftem Gefühl von Freiheit und der Verbundenheit mit den Elementen. 
Das Ausgangsmaterial besteht aus privaten Segelaufnahmen und Dokumentationen von Wettkämpfen. Für das Video habe ich die verschiedenen Blicke der Kamera auf das Wasser gesucht und persönliche Elemente entfernt. Das Material kam ohne Ton.
Es gibt drei Versionen meiner Neuinterpretation: Die erste in Form eines poppigen Musikclips in Zusammenarbeit mit der Musikerin Sarah Hezen. Für die zweite wollte ich die Lücken im Ton selbst füllen und spielte Geräuschmacher, hauchte den stillen Aufnahmen Leben ein- mit viel Spielraum natürlich. Schließlich verzichtete ich für die dritte Version wieder ganz auf eine Tonebene; zu hören ist nur der Summen des Beamers.


Scheinbar voller Wind


Video Still


Video Still


Video Still


Video Still


Video Display, Galerie Ampersand, Cologne

<< Previous    Next >>